Erika Klann

Kinesiologie - Cranio Sacral Balance - Aufstellungen

Kinesiologie

 

„Mittels Muskeltest wird die Ursache eines Problems auf der energetisch-emotionalen Ebene geortet und ausbalanciert.“

Heißt soviel wie…...
Man kann sich das so vorstellen, dass jedes psychische oder physische Problem irgendwann in unserem Leben (meist in der Kindheit) durch ein oder mehrere Ereignis(se) grund gelegt wurde(n) und dann bei ähnlichen Ereignissen „abgerufen“ wurden/werden bis sich ein Unwohlsein/Symptom  zeigt. Das kommt daher, dass alle Dinge, die uns je passiert sind, in unseren Zellen gespeichert sind. Das kann schon mit unserer Zeugung beginnen, oder in der Schwangerschaft unserer Mutter, mit der Geburt, spätere Schocks, Traumen, oder Unfällen. Stress oder Kränkungen, Entscheidungen, die man immer wieder hinfragt, können ebenso fest in unserem Zellgedächtnis verhaftet bleiben und irgendwann - wenn das Glas voll ist - sich in Form eines Unwohlseins zeigen.

 

Mittels Muskeltest lässt sich der Zeitpunkt dieser Grundlegung ganz genau aufspüren und in Folge ausbalancieren – bildlich ausgedrückt – die Grundmauern (einer Unausgewogenheit in unserem Energiesystem) werden abgetragen und das Gebäude darüber (das Unwohlsein) hat keinen Halt mehr und stürzt, einfach ausgedrückt, ein.

 

 

     

Zur Balance bedient man sich in der Kinesiologie verschiedenster Ressourcen – Farbbrillen, Öle, Essenzen, Klänge, Bachblüten, Glaubsätze, EdxTm-Klopfpunkte, Ressourcepunkt, Stresspunkt, Karten usw. Diese jeweils benötigten Ressourcen werden ebenfalls kinesiologisch  ausgetestet.

 

 


Jede Kinesiologie-Sitzung gestaltet sich ganz individuell, je nachdem was der/die Einzelne gerade braucht, bzw. das System bereit ist zur Selbstheilung frei zu geben. 

Wenn man die Schichten seiner Prägungen abträgt und sich davon befreit, steht einem glücklichen, ausgeglichenen Leben nichts mehr im Weg.


                                            **********


kinesiologische Surrogatsitzung

Nachdem alles Leben Energie ist, kann man in verschiedenen Fällen  die Möglichkeit einer Surrogatsitzung in Betracht ziehen. Konkret bedeutet das, dass sich eine Person als Surrogat zum Testen zur Verfügung stellt. Es ist wichtig, dass diese Sitzung ein Herzenswunsch ist und sich die Surrogatperson mit der betreffenden Person oder dem Tier verbindet. Ein mitgebrachtes Foto kann unterstützend sein.

Eine Surrogatsitzung kommt dann zum Einsatz, wenn die betreffende Person selbst nicht testbar  ist oder selbst nicht anwesend sein kann, beispielsweise: 

- Babies

- bettlägrigen Personen

- Tieren 

**********

Brain Gym

Brain Gym ist ein tolles Werkzeug vorwiegend für Kinder mit Konzentrations-, Lese-, und/oder Schreibschwächen. Es wird individuell mittels Muskeltest erarbeitet, wo eine Schwäche vorliegt. Ebenso werden die für jedes Kind speziellen Übungen zum Ausgleich dieser Schwächen mittels Muskeltest ausgetestet.