Erika Klann

Kinesiologie - Cranio Sacral Balance - Aufstellungen

Cranio Sacral Balance für Kinder und Erwachsene

 

Die Cranio Sacral-Behandlung ist eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit.

Behandelt wird vorwiegend am Schädel (Cranium), Rumpf und Kreuzbein (Sacrum), daher die Bezeichnung Craniosacral.
Bei einer Cranio Sacral-Sitzung liegt der Klienten in der Regel bekleidet in Rückenlage auf einer Behandlungsliege. Der Behandler arbeitet mit seinen Handflächen oder Fingern vorwiegend mit minimalen Zug- oder Druckkräften. Er arbeitet dabei entweder in die von ihm als physiologisch sinnvoll empfundene Richtung oder er folgt der von ihm erfühlten Gewebespannung, um sie zu reduzieren und auszugleichen. Ein wesentlicher Aspekt liegt dabei auf dem Ertasten und Verändern des cranio-sacralen Rhythmus.

Bei der Cranio Sacral-Behandlung geht man davon aus, dass der Mensch eine Einheit aus Körper-Geist-Seele ist, die in Wechselwirkung zueinander stehen.

Der Körper versucht sich immer selbst zu heilen. Jedoch können Blockaden (z.B. schwierige Geburtsterlebnisse, Schocks, Unfälle, Traumen, Stress) dies erschweren bzw. verhindern. Bei der Cranio-Sacral-Behandlung werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, bzw. unterstützt.




                                                  **********


Cranio Sacral Balance und Kinder

Kinder sind ganz besonders empfänglich für diese sanfte Behandlungsmethode, da sie meist noch viel unbelasteter sind, als Erwachsene. Sogenannte "Schreibabies" sind schon nach der ersten Sitzung merklich entspannter.  

Meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen bei Sitzungen  mit Kindern haben ich in einer meiner Nach-Denk-Geschichten niedergeschrieben:

http://www.nach-denk-geschichten.at/2017/02/wenn-kinder-in-die-praxis-kommen.html


                                                 **********


Die Cranio Sacral Behandlung wird unter anderem weltweit erfolgreich angewandt:

- zur Geburtsvorbereitung und im Wochenbett
- bei (Schrei)Babies
- Sprach- und Lernstörungen / Hyperaktivität
- Kieferbeschwerden, Zähneknirschen
- bei chronischen Beschwerden
- vor und nach Operationen, zur Stärkung der Wundheilung 
- nach Schocks und Traumata (Unfällen, Stürzen, Hiobsbotschaften)
- in der Rehabilitation und Pflege
- zur Betreuung von Berufsgruppen die Höchstleistung erbringen 
- Wohlbefinden/ Entspannung / Regeneration / Schlafstörungen
- Allergien
- Erschöpfungszustände / Schlafstörungen
- Kopfschmerzen / Migräne
- Menstruationsbeschwerden / Wechselbeschwerden
- Rückenschmerzen / Bandscheibenvorfall / Beckenschiefstand
- Schmerzsymptome ohne pathologischen Befund
- Stottern
- Verdauungsprobleme
- Schnelle Wachstumsschübe
- Schwindel / Kreislauf
- Tinnitus
- Zuckungen
- Blutdruck
- Panikattacken / Ängste / Depressionen
- Entgiftung
- und vieles, vieles mehr

 Wenn sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie mich.